Kategoriearchive: Neuigkeiten

Allgemeine Neuigkeiten

Neue Firmware 0.7.8 im Niersufer wird verteilt.

Hallo Freifunker,

in der Subdomain Niersufer wird gerade eine neue Stable Firmware ausgerollt.

Diese basiert anders als Früher, nicht mehr auf dem offiziellen Gluon sondern auf einen Fork. Dieser Fork unterstützt neue Routermodelle, sodass wir jedoch weiterhin eine Firmware auf Basis Gluon 2015 haben.

 

In einem älteren Artikel berichteten wir euch ja bereits warum wir das Gluon 2016 nicht als Stable ansehen. Leider hat sich an der Situation nicht viel geändert.

Wer hier Router mit unserer beta2016 betriebt kann diese auch gerne auf die Stable Firmware aktualisieren.

Das geht aber nur per Config Mode oder per SSH mit „sysupgrade -f <file>“

Die anderen Subdomains werden auch aktualisiert sobald die Firmware alle Tests absolviert hat.

Ausfall einiger Teile des Niersufers

Hallo Freifunker,

heute morgen waren einige Teile des Niersufers nicht nutzbar.

Die Ursache dafür ist eine Konfigurationsfehler gewesen. Durch diesen Fehler konnten sich keine Router mehr mit der Infrastruktur verbinden. Diesen Fehler haben wir heute morgen korrigiert und im Anschluss lief alles wieder

Hier mal ein Bild der L2TP Verbindungen des Niersufers (Router die Online waren)

niersufer_ausfall_20160627

 

 

 

 

 

Wie man in der Grafik sieht sollte seit ca 8:10 Uhr wieder alles OK sein.

Falls jemandem dennoch etwas auffallen sollte meldet es bitte und wir kümmern uns drum.

Funkt Frei.

Sicherheitsupdates

Hallo liebe Freifunker,

heute Abend kann es zu kurzzeitigen Unterbrechungen des Freifunk Betriebes gekommen sein.Bildschirmfoto_2016-05-06_23-42-24

Der Grund dafür war das Einspielen von wichtigen Securityupdates auf den Supernodes.

Leider hat sich das ganze nicht so leicht dargestellt wie es geplant war.

Aktuell sollte aber alles wieder laufen. Falls noch Probleme auffallen, würden wir uns über eine kurze Nachricht freuen.

Euer Admin Team

 

3000!

Hallo Freifunker,

lange war es still hier. Aber wir wollen euch heute einmal einen neuen Erfolg für Freifunk Niersufer mitteilen.

3000 Clients

Dank eurer Arbeit haben wir endlich die 3000 parallelen Clients im Netz gesehen. Die letzten Wochen waren es immer knapp unter 3000 Clients. Danke für eure viele Arbeit in den lokalen Communities.

Macht bitte weiter so!

Das Niersufer Admin Team

Neue L2TP Beta-Images

Die Beta-Images für die Verwendung von „L2TP“ wurden heute aktualisiert. Gefunden und behoben wurden zwei kleinere Bugs.

  • In den statistischen Daten hat der Node fälschlicher Weise behauptet, dass L2TP deaktiviert wäre.
  • In der Paketliste wurde ein Dienst zur Überwachung des L2TP-Tunnels vergessen. Dies kann dazu führen, dass „Tunneldigger“ (der Service, der den Tunnel aufbaut) abstürzt wenn die Verbindung unterbrochen wird und so der Tunnel nicht erneut aufgebaut wird.

Für Mönchengladbach wurden die neuen Images bereits getestet und auf den Webserver kopiert. Für die Netze Niersufer und Moers wird dies zeitnah erfolgen.

Das Update trägt die Version 0.7.6. Somit werden die Nodes, die bereits mit Version 0.7.5 der Beta-Firmware laufen und den Autoupdater aktiviert haben, automatisch aktualisiert.

Vorerst kein Update auf Gluon 2016.1

Vor ein paar Tagen wurde die neuste Gluon Version (2016.1) offiziell released. Da es offensichtlich aber noch einige Bugs im aktuellen Release gibt, wovon wir den ein oder anderen als kritisch einstufen, wird es im Niersufer vorerst kein Update auf Gluon 2016.1 geben.

Wir wissen natürlich, dass viele händeringend auf die neue Version warten, weil einige neue Hardware (beispielsweise der TP-Link TP-WR841N/ND v10) erst von dieser unterstützt wird. Deshalb werden wir eine Firmware auf Basis von Gluon 2016.1 als „Experimental“ rausgeben. Jeder, der diese Firmware für sein Gerät braucht, kann sie dann händisch flashen. Bitte dabei im Hinterkopf behalten, dass diese Geräte bei Erscheinen des „Stable“-Updates erst dann wieder automatisch ein Update erhalten werden, wenn in der Konfiguration des Auto-Updaters der Branch auf „stable“ gesetzt wird.

Wir arbeiten zur Zeit unter Hochdruck daran, diese Firmware-Images für alle Netze zu bauen.